DIY: Lavendelseife

Es ist wirklich nicht schwierig, Seife selbst zu machen! Entscheide dich für eine Farbe, die zu deinem Badezimmer passt oder fertige einen großen Vorrat an, um Seifenstücke verschenken zu können. NUÏ erklärt, wie man Seife selbst fertigt.

MATERIALAUSWAHL

Du kannst endlos mit Düften (Aloë Vera, Baumwollfrische, Kokos …), Farben, Formen und Texturen (z.B. gemahlener Kaffee, Rosmarin, Haferflocken) variieren.

MATERIAL

• Naturseife weiß-undurchsichtig, 1 kg-Block
• Duftöl Lavendel (15 ml Öl pro 350 g Seife)
• Farbstoff für die Seife
• Lavendelblüten
• Gussform für Seife
• Neutrales Öl (z.B. Babyöl)
• Kasserolle & größeren Topf für das Wasserbad
• Holzlöffel
• Scharfes Messer

ARBEITSANLEITUNG

1 Die Naturseife im Wasserbad (in der Kasserolle) schmelzen und dabei rühren, bis sie vollständig geschmolzen ist.
2 Duft- und Farbstoff nach eigenen Wünschen hinzufügen und gut umrühren. Beginne erst mit nur einer kleinen Menge Farbstoff, dies kann schon ein sehr kräftiges Resultat ergeben. Wir haben rot und blau gemischt und damit lila bekommen.
3 Zuletzt fügst du die Textur hinzu und rührst die Lavendelblüten in die Mischung.
4 Die Gussform sorgfältig mit dem neutralen Öl einreiben, dadurch wirst du die Seife später einfach herauslösen können. Die Seife in die Form gießen und 24 Stunden lang fest werden lassen.
5 Die Seife vorsichtig aus der Form lösen und in die gewünschten Stücke zerschneiden. Dann wickelst du sie noch in ein schönes Papier ein.

Fertig!

Folge NUÏ auf Instagram und Facebook.