Die Trendfarbe des Jahres 2019: Koralle

Pantone hat „Lebendige Koralle“ zur Trendfarbe des Jahres 2019 gewählt. Aber wie kombinierst du diesen warmen und dezenten Farbton mit sommerlichen Kleidungsstücken aus deinem Kleiderschrank? Wir geben dir gern einige Tipps.

Die Farbe wird laut Pantone beschrieben als eine „Schattierung aus orange mit einem goldenen Unterton, der die Wärme der Korallenriffe im Leben der Tiefsee widerspiegelt“,  Der Farbton soll auch ein Gegengewicht zur stark digitalisierten Welt von heute sein, da das Korallenrot eine Verbindung zur reinen Natur darstellt.

Es ist eine herrliche Farbe, aber die Kombinationsmöglichkeiten sind nicht ganz offensichtlich. Wenn du unsere Tipps beherzigst, findest du die idealen Kombinationen.

Von Kopf bis Fuß

Trau dich an ein Outfit ganz in Koralle: mit einem langen Kleid oder einem Jumpsuit bist du schnell angezogen und du musst dir nur noch Gedanken über Schuhe machen. Weiße Sneakers oder dunkelbraune Sandalen passen in jedem Fall!

Denim Lover

Denim ist immer eine gute Wahl, unabhängig von der Waschung deiner Jeans. Das lässt dein Outfit cool wirken und wenn du Lust hast, kannst du es noch mit einer zweiten kräftigen Farbe wie Lila kombinieren.

Erdtöne

Zu einer schön gebräunten Sommerhaut passen Terrakotta-Töne sehr gut. Zögere nicht, dein korallefarbenes Kleidungsstück mit einem anderen Erdton zu kombinieren, achte dann aber auf einen ausreichenden Kontrast zwischen den beiden Farben.

https://www.instagram.com/p/Bvw6wibFBjS/?utm_source=ig_web_copy_link

Mit Schwarz gehst du auf Nummer sicher

Wenn du lieber nur ein einziges Kleidungsstück in einer kräftigen Farbe tragen möchtest, dann kombinierst du Korallenrot mit Schwarz. Dadurch bekommt dein dunkles Outfit einen fröhlichen Touch, ohne es zu übertreiben.

https://www.instagram.com/p/BusuKhChGev/?utm_source=ig_web_copy_link

Unsere Hose „Alexa“ aus der aktuellen Ausgabe 3/2019 haben wir auch in dieser schönen orange-rosa Farbe genäht. Die Stoffpakete waren in unserem Webshop sofort ausverkauft, aber wer weiß, vielleicht hat dein Stoffgeschäft vor Ort noch einen kleinen Vorrat.