Nachhaltige Bademode: Das ist möglich!

Bademode aus weggeworfenen Fischernetzen? Das ist schwer zu glauben, und dennoch: Dank des nachhaltigen Nylons ist die Bademode aus ECONYL® sehr hochwertig, schön und vor allem umweltschonend. Wir erklären euch das Prinzip!

Ein Tipp für alle Badefreunde: Es gibt jetzt Bademode, die umweltfreundlich und aus Recyclingmaterial ist. Das nachhaltige Nylon von ECONYL® wird aus Abfällen hergestellt, wie beispielsweise gebrauchten Fischernetzen aus dem Meer und aus Aquakulturen, Stoffresten aus Fabriken und Teppichen, die weggeworfen werden sollten. Mit diesem Nylon kann man umweltschonende, hochwertige, äußerst robuste und vielseitige Kleidungsstücke herstellen. 

Endlos wiederverwertbar

Das ist der Zauber des Wiederverwertens: Man verhilft vielen alten Fischernetzen, die nicht mehr gebraucht werden und weggeworfen werden sollten, zu einem zweiten Leben. Der Wiederverwertungsprozess erfolgt in vier Schritten: Zunächst sammelt ECONYL® die in den Ozeanen treibenden Abfälle ein, dann werden sie aufgearbeitet und gereinigt, und so in ihren ursprünglichen Zustand zurückversetzt. Ergebnis: Das wiederverwertete Nylon entspricht wieder exakt einem unverarbeiteten Nylon. 

Danach wird es zu Fäden für Teppiche oder zum Nähfäden für die Modeindustrie gemacht, die es schließlich wieder zu neuen Produkten verarbeitet. Dieses Gewebe eignet sich insbesondere perfekt für Bademode: Es ist glatt, geschmeidig und hält Chlor und salzigem Meerwasser stand. Und der ultimative Vorteil: Es kann endlos wiederverwendet und recycelt werden!

Wieso tut man damit etwas Gutes?

Der Großteil der Bademode wird aus Polyamid hergestellt. Dieses Material ist an sich zwar wiederverwertbar, wird für Bademode jedoch oft mit Lycra gemischt, und diese Kombination lässt sich nicht recyceln. Bademode aus Polyester ist auch umweltschädlich, weil sie beim Waschen Mikrofasern abgibt. Problem: Diese Mikropartikel aus Kunststoff gelangen über das Wasser aus der Waschmaschine in die Weltmeere. 

Es gibt aber Bademode-Marken, die auf nachhaltiges Nylon setzen, zum Beispiel Weekday, Patagonia, All Sisters und noch viele andere, die eine Alternative zu den umweltschädlichen Materialien anbieten möchten.

Egal, ob du einen Badeanzug für Profischwimmer oder einen Bikini für deinen nächsten Urlaub suchst, die Idee ist, sich einfach für Bademode zu entscheiden, die nachhaltig ist und bei deren Herstellung auf die Umwelt geachtet wurde.

Wage den Sprung ins kalte Wasser!

Jetzt bist du dran! Hier sind ein paar sympathische Marken, die Bademode aus ECONYL® anbieten:

Röhnisch: Bequem, figurfreundlich und schön – bei Röhnisch weiß man, was Frauen wollen. Die Mode hier ist auf ihre Bedürfnisse und Besonderheiten abgestimmt.

  • Sensi Graves: Hier findet man hauptsächlich Sport-Bademode, die super bequem und praktisch ist, und es gibt für jeden Geschmack etwas.

  • Weekday: Bademode ohne große Schnörkel, die aber immer im Trend liegt.

View this post on Instagram

💦💦💦 #inweekday

A post shared by WEEKDAY (@weekdayofficial) on

Möchtest du deinen eigenen Bikini oder Badeanzug nähen? Hol dir in unserem Webshop oder im Buchhandel die aktuelle Ausgabe von La Maison Victor. Hier findet du die Schnittmuster für den Badeanzug „Bahama“ (S. 14) und den Bikini „Kos“ (S. 24).