Die 2 goldenen Vorteile von doppelseitigem Stoff

Wie der Name schon sagt, kann doppelseitiger Stoff von beiden Seiten verwendet werden. Er ist also praktisch und sieht schön aus.

Da haben wir es: Seit unsere neue La Maison Victor erhältlich ist (Ausgabe 5/2019), lieben alle unseren Pullover „Bjorn“. Er sieht aber auch wirklich zum Staunen aus, mit seinem kontrastreichen Muster. Das Sahnehäubchen ist, dass er auch genau zum Sporty-Chic-Trend („Athleisure“) passt, der in dieser Saison in aller Munde ist (Link). Ihr möchtet ihn eigenhändig selber machen? Schnappt euch einen doppelseitigen Stoff, der mindestens zwei Vorteile hat.

  1. Er verspricht super Effekte

Eine Seite grau, eine Seite schwarz, eine Seite gepunktet, die andere Seite gestreift … Doppelseitiger Stoff eignet sich super, wenn man Ärmel, Hosensaum oder auch Hemdkragen oder Kapuzenpullover umkrempeln möchte. Egal wie rum: Es sieht immer toll aus.

  1. Man kauft nur einen Stoff

Zwei Stoffe zum Preis von einem. Welcher Näh-Fan könnte da Nein sagen? Sieh mal in deinem Stoffvorrat nach. Du findest bestimmt etwas, das umgedreht getragen einem klassischen Teil einen Hauch Chic oder Bohème verleihen würde.

Unseren Pullover Bjorn nähen

Diesen super bequemen Pullover findet ihr auf Seite 80 von Ausgabe 5/2019 eures Lieblingsmagazins. Unser Team hat ihn aus einem dicken, doppelseitigen und zweifarbigen Jerseystoff genäht (link vers shop tissu). Wir lieben: sein Stehbündchen mit Reißverschluss, das jedem Herbstwind trotzt.

Psst, an alle Schneider*innen: Das hier könnte euch auch interessieren: