5 Fragen zum Thema Viskose

Viskose ist preiswerter als Seide, aber genauso angenehm zu tragen, und hat noch viele weitere Vorteile. Wir haben die Antworten auf 5 Fragen, die ihr euch bestimmt zu diesem vielseitigen Stoff mit dem schönen Glanz stellt.

Was ist Viskose eigentlich?

Es handelt sich um eine synthetische aber natürliche Faser. Ende des 19. Jahrhunderts haben sich englische Chemiker auf die Sucht nach einem Stoff gemacht, der ebenso fein wie echte Seide ist …. und preiswerter, da Seide zu dieser Zeit extrem selten war. Da entdeckten sie Viskose!

Wie wird Viskose hergestellt?

Viskose besteht zu 90 % aus Zellulose, die aus Laubbäumen wie Buchen oder Nadelbäumen wie Fichten gewonnen wird. Das wird auf der Seite aterliergs.fr sehr gut erklärt: „Aus Holz gewonnene Zellulosefasern werden zu einer zähflüssigen Masse aufgelöst, die ausgepresst und dann getrocknet wird. Dadurch werden die Fasern fein, sind endlos lang und werden als „Filamente“ bezeichnet. Durch eine Behandlung mit Natronlauge erhält die Viskose einen intensiven und seidigen Glanz.“ Merke also: Viskose ist eine synthetisch hergestellte Faser aus einem natürlichen Rohstoff.

Welche Vorteile bietet Viskose?

  • Sie ist super vielseitig: Sie kann pur oder gemischt mit anderen Fasern verarbeitet werden.
  • Sie ist weich: Mit Viskosefasern lassen sich fließende Kleidungsstücke nähen, die sich sehr angenehm tragen lassen, da das Material saugfähig und atmungsaktiv ist.
  • Bruno und Josy Bittoun, Stoffgroßhändler, erklären, dass mit Viskose „die Farben leuchtender und kräftiger sind, als bei Baumwolle oder Polyester.“
  • Viskose nimmt Farbe perfekt auf. Ideal, wenn ihr euren Stoff selber einfärben möchtet!

Welche Nachteile hat Viskose?

Wenn sie ungemischt verarbeitet wird, ist Viskose nicht sehr dehnbar. Darum neigt sie zum Knittern. Außerdem können nach dem Trocknen kleine Ränder entstehen, wenn der Stoff nass geworden ist. Wie bei Seide! Zum Glück verschwinden sie beim Waschen wieder. Die Fachleute Bruno und Josy von Bittou erklären hingegen: „Viskose ist sehr temperaturempfindlich. Sie darf nicht heißer als 30 °C gewaschen werden, wenn man nicht will, dass sie sich verformt.“

Welche Modelle lassen sich mit Viskose herstellen?

  • Das Kleid „Sillia“ in Ausgabe 05/2019 von La Maison Victor. Hierfür haben wir einen Viskosestoff verwendet, der für etwas mehr Dehnbarkeit mit 8 % Elastan gemischt ist.
  • Das Kleid „Britta“ (Ausgabe 05/2019) besteht aus einem schönen, geschmeidigen Viskosestoff (hier mit Panther-Motiv) aus unserer eigenen Kollektion. Für dieses Kleid benötigt man einen nicht dehnbaren Stoff, darum besteht das Gewebe zu 100 % aus Viskose.

Beide Stoffe findet ihr in unserem Webshop.

Psst, an alle Schneider*innen: Das hier könnte euch auch interessieren: